Deutsche Bildung AG folgen

Brexit-Welle: Geförderte Studenten berichten lebendig vom Brexit

News   •   Aug 01, 2016 15:07 CEST

Die Ereignisse der vergangenen Wochen haben sich in den Medien fast überschlagen: Attentate, Amokläufe und ein Putsch-Versuch haben den Brexit beinahe klein aussehen lassen. Dabei ist dieses Europa-Desaster ein Ereignis mit weitreichenden Folgen – auch für die Hochschullandschaft und Forschung.

Als wir unsere geförderten Studenten in Großbritannien angeschrieben haben, haben wir mit einigen Antworten gerechnet. Nicht aber mit der Welle an engagierten Erfahrungsberichten und flammenden Essays, die uns tatsächlich erreicht hat. EU ist für Studenten ein Thema. Ganz besonders vielleicht für diejenigen, die zum Studieren ins Ausland gegangen sind und die Vorteile der Europäischen Union ganz persönlich erfahren. Ein Grund mehr, seinen Horizont außerhalb der deutschen Grenzen zu erweitern. Europa-Politik wird damit greifbar. Und eine eigene, präzise Meinung erst möglich.

Die ersten Brexit-Berichte haben wir in unserer Themenwelt veröffentlicht. Wir legen dir das Lesen ganz besonders dann ans Herz, wenn Dich die EU bisher noch nicht fesseln konnte.

Das Studium als gefährdete Errungenschaft der EU
Das war es nun also mit der EU
Für uns Studenten heißt es jetzt Abwarten und Tee trinken

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.