Deutsche Bildung AG folgen

Lockere Studienzeit mit 42 Stunden Wochenpensum?

News   •   Dez 07, 2017 09:00 CET

Niedrige staatliche Förderung und hohe Mieten sind eine starke Belastung. Vor allem in Marburg sei sie sehr hoch. Diejenigen Marburger, die neben dem Studium jobben, wären bis zu 42 Stunden in der Woche ausgelastet. Das ist im bundesweiten Vergleich eine Stunde mehr als der Durchschnitt.

Unsere studentische Kollegin Lea Schäfer studiert ebenfalls in Marburg und kann bestätigen, dass das verschulte System eine freie Unizeit-Gestaltung immer weniger ermöglicht. Modulpläne sollten eingehalten werden und am besten man studiert auch in der Regelstudienzeit, denn die Plätze sind begrenzt und im schlimmsten Fall sind die bevorzugten Kurse voll. Hinzukommt: Von allen staatlich Geförderten möchte das Bafög-Amt rechtzeitig die Nachweise für abgeschlossene Module einsehen.

Mit Anwesenheitspflicht, mehreren Veranstaltungen pro Woche und Selbststudium wird es da teilweise schwierig, auch noch einem Nebenjob nachzugehen. Obwohl dieser sehr gefragt ist: Laut der Erhebung gingen im Sommersemester 2016 zwei Drittel der 70 000 Studierenden einer Nebentätigkeit nach. Mehr als die Hälfte der erwerbstätigen Studenten gaben an, auf den Job angewiesen zu sein.Das für viele als „schönste Zeit des Lebens“ beschriebene Studium, kann da schon zur Belastungsprobe werden.

Damit du die Studienzeit auch genießen kannst, bieten wir dir eine Studienfinanzierung mit dem Trainingsprogramm WissenPlus. Kontaktiere uns und wir beraten dich gerne!

Detaillierte Infos findest du hier.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.