Deutsche Bildung AG folgen

Deutsche Bildung finanziert auch Praktika im Ausland

Pressemitteilung   •   Okt 04, 2017 17:30 CEST

Service-Reihe: Studienfinanzierung

Frankfurt, 4.Oktober 2017. Auslandserfahrungen gehören in einer globaler werdenden Arbeitswelt zu den gefragten Kompetenzen von Berufseinsteigern. „Neben dem klassischen Auslandssemester ist auch das Auslandspraktikum ein geeignetes Format, um interkulturelle Kompetenzen direkt im beruflichen Kontext zu erwerben“, sagt Anja Hofmann von der auf Studienfinanzierung spezialisierten Deutschen Bildung. Das Unternehmen ermöglicht mit seiner Studienförderung deshalb explizit auch Auslandspraktika mit einer flexiblen Finanzierung. Studenten müssen dazu lediglich an einer staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland oder einer vergleichbaren Hochschule im Ausland studieren.

Möglich ist eine Förderung von bis zu 1.000 Euro im Monat oder auch ein einmaliger Zuschuss ab 3.000 Euro. „Viele Auslandspraktika werden zwar bezahlt, doch können Anreise und Lebenshaltungskosten von vielen Studenten trotzdem nicht ganz abgedeckt werden“, sagt Hofmann. Laut dem CampusBarometer 2015 der Deutschen Bildung haben nur 15 Prozent der Studenten ein Auslandspraktikum gemacht. Genauso wie bei Auslandssemestern ist die eigene Familie bisher die wichtigste Finanzierungsquelle dafür. Geldmangel nennen 45 Prozent der Studenten, die sich gegen einen Auslandsaufenthalt entscheiden, als Hauptgrund für das Zuhausebleiben.

Die Deutsche Bildung als größter Anbieter im Segment der Studienfonds fördert über 3.000 Studenten aller Fachrichtungen im Studium mit einer flexiblen Finanzierung, zu der auch ein Trainingsprogramm für praxisrelevante Soft Skills und einen erfolgreichen Berufseinstieg gehört. 30 Prozent der geförderten Studenten verwenden die Finanzierung für einen Auslandsaufenthalt. Unter Wirtschaftswissenschaftlern, Sprach- und Geisteswissenschaftlern ist das Interesse, im Ausland zu studieren, besonders hoch.


Deutsche Bildung AG 

Stefanie Müller
Weißfrauenstraße 12-16
60311 Frankfurt
Telefon 069 / 920 39 45 18
Telefax 069 / 920 39 45 10
stefanie.mueller@deutsche-bildung.de
www.deutsche-bildung.de/presse

Pressekontakt PR-Agentur:
GFD Finanzkommunikation
Lars Haugwitz
Telefon 069 / 97 12 47 34
Telefax 069 / 97 12 47 20
Haugwitz@gfd-finanzkommunikation.de

Die Deutsche Bildung fördert mit ihrem Studienfonds Studenten mit einer flexiblen Studienfinanzierung, die vom Centrum für Hochschulentwicklung regelmäßig mit einer Spitzenbewertung ausgezeichnet wird. Das Unternehmen verknüpft die flexible Finanzierung mit einem Förderprogramm für fachübergreifende und berufsrelevante Qualifikationen. Die Förderung wird unabhängig vom Einkommen der Eltern und ohne Bürgen vergeben. Angesprochen sind Studenten aller Fachrichtungen, die ihr Studium an einer staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland oder auch im Ausland absolvieren. Die geförderten Absolventen zahlen erst mit dem Start in das Berufsleben einen vereinbarten Anteil ihres Einkommens an den Studienfonds zurück, was die Gefahr der Überschuldung minimiert und gleichzeitig Freiheit bei der Berufswahl und privaten Lebensentscheidungen lässt. Ermöglicht wird das Modell über institutionelle und private Anleger, die mit Social Impact in Bildung investieren. www.deutsche-bildung.de

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy